Über den »Breiholzer Hof«

Betreutes Wohnen am Nord-Ostsee-Kanal

Der Brei­hol­zer Hof bie­tet seit 2006 Woh­nen in einer am­bu­lant be­treu­ten Wohn­ge­mein­schaft. In der Wohn­an­la­ge be­fin­den sich 17 Ein­zel­zim­mer über 2 Eta­gen ver­teilt (Fahr­stuhl vor­han­den). Leben in einem am­bu­lant be­treu­ten Woh­nen be­deu­tet selbst­be­stimm­tes Leben. Es besteht ein reguläres Mietverhältnis.


Den klas­si­schen, stan­dar­di­sier­ten Ta­ges­ab­lauf, wie in einer sta­tio­nä­ren Ein­rich­tung, gibt es nicht. Die Be­woh­ner be­stim­men im We­sent­li­chen selbst, wie lange Sie zum Bei­spiel schla­fen möch­ten, ob Sie du­schen oder im Bett ge­wa­schen wer­den wol­len.


Un­se­re Be­woh­ner und deren An­ge­hö­ri­ge ge­stal­ten ihren All­tag in Selbst­be­stim­mung. Als am­bu­lan­ter Pfleg­dienst haben wir Gast­sta­tus, ste­hen aber bei Be­darf un­ter­stüt­zend zur Seite. Hat ein Be­woh­ner nicht die Mög­lich­keit, ver­schie­de­ne Tä­tig­kei­ten, zum Bei­spiel be­son­de­re Ein­käu­fe von sei­nen An­ge­hö­ri­gen durch­füh­ren zu las­sen, wer­den auch diese Auf­ga­ben durch uns über­nom­men. Es steht den Be­woh­nern al­ler­dings frei, auch an­de­re Pfle­ge­diens­te in An­spruch zu neh­men.


Wir fah­ren ein­mal in der Woche für die Be­woh­ner des Hau­ses all­ge­mei­ne Le­bens­mit­tel, Ge­trän­ke und Hy­gie­ne­ar­ti­kel ein­kau­fen. Die Mahl­zei­ten kön­nen in Ge­mein­schaft mit den an­de­ren Be­woh­nern des Hau­ses ein­ge­nom­men oder auf Wunsch ins ei­ge­ne Zim­mer ser­viert wer­den.


Die pfle­ge­ri­schen Ab­läu­fe ori­en­tie­ren sich an den Wün­schen und Be­dürf­nis­sen der Be­woh­ner. Als Ori­en­tie­rungs­hil­fe die­nen uns die Bio­gra­fie und bis­he­ri­ge Le­bens­ge­wohn­hei­ten des WG-Be­woh­ners. Wir be­mü­hen uns, mit die­sem Kon­zept Be­woh­nern und deren An­ge­hö­ri­gen ein - nach Mög­lich­keit - Höchst­maß an Le­bens­qua­li­tät zu ver­mit­teln.


Wenn ge­wünscht, stel­len wir je nach Nei­gung und In­ter­es­sen für die Be­woh­ner Kon­tak­te z.B. zu Be­suchs­diens­ten oder Ver­ei­nen her. 



Als Pfle­ge­dienst ar­bei­ten wir nach dem Konzept der „in­di­vi­du­el­len Pfle­ge". Unser Pfle­ge­per­so­nal wird so­wohl  "draußen" (am­bu­lant in der ei­ge­nen Häus­lich­keit) als auch in der ambulant be­treu­ten Woh­ngemeinschaft ein­ge­setzt. Be­dürf­nis­se und Res­sour­cen un­se­rer Pa­ti­en­ten sind uns hier­durch bes­tens be­kannt.


Un­se­re fach­kun­di­gen und gut aus­ge­bil­de­ten Pfle­ge­kräf­te ver­fü­gen nach­weis­lich über ent­spre­chen­de Er­fah­run­gen in der Be­treu­ung und Pfle­ge  u..a. von  Men­schen mit Mul­ti­pler Skle­ro­se, Schlag­an­fäl­len und Men­schen mit anderen Einschränkungen, wel­che auch spe­zi­el­le Hilfs­mit­tel be­nö­ti­gen.  Ex­per­ten­aus­bil­dun­g  z.B. für die Be­rei­che Tra­che­al­ka­nü­lenver­sor­gung, mo­der­ne Wund­ver­sor­gung, en­t­e­ra­le und par­en­te­ra­le Er­näh­rung flie­ßen  in die Ver­sor­gung mit ein. 


Re­gel­mä­ßi­ge au­ßer- und in­ner­be­trieb­li­che Fort­bil­dun­gen und ein gutes Qua­li­tätsma­nage­ment sor­gen für gleich­blei­bend hohe Pfle­ge­qua­li­tät.  

Qua­li­täts­prü­fun­gen des Me­di­zi­ni­schen Diens­tes der Kran­ken­kas­sen (MDK) be­le­gen dies nach­hal­tig.

Kos­ten:

Der­zeit be­tra­gen die mo­nat­li­chen Kos­ten  780 €. Darin ent­hal­ten sind 500 € Miete ( 230 € Kalt­mie­te und 270 € Ne­ben­kos­ten),  280 € Ver­pfle­gung (Ta­ges­satz 9,50€. Darin sind  Haupt­mahl­zei­ten sowie Zwi­schen­mahl­zei­ten und alle Ge­trän­ke ent­hal­ten).

Die pfle­ge­be­ding­ten Auf­wen­dun­gen wer­den di­rekt mit den Pfle­ge- und Kran­ken­kas­sen ab­ge­rech­net. Hier ist es von Ihrem Pfle­ge­grad und den ge­wünsch­ten Leis­tun­gen ab­hän­gig, ob even­tu­ell eine Zu­zah­lung/Ei­gen­an­teil an­fällt. Dies wird durch einen ent­spre­chen­den Kos­ten­vor­an­schlag durch uns er­mit­telt wer­den kön­nen.


Wir hof­fen, Sie konn­ten einen klei­nen Ein­blick über den Brei­hol­zer Hof ge­win­nen. Si­cher blei­ben noch ei­ni­ge Fra­gen offen. Diese be­ant­wor­ten wir Ihnen selbst­ver­ständ­lich sehr gerne.